Angebote

Frieden machen

Ist der Bruch mit einem Elternteil, einem Freund, so schmerzhaft, dass wir vor Wut kochen und hilflos vor einem Scherbenhaufen stehen. Sie haben das Gefühl alles erdenkliche getan zu haben um gut mit diesen Menschen auszukommen und irgendwann ging es nicht mehr. Das Maß war voll, ihre Geduld am Ende. Keine Kraft mehr – reiner Selbstschutz.

An Sie wendet sich mein Angebot. Frieden machen mit den Eltern, oder anderen lieben Menschen, mit denen wir gebrochen haben.

Meist stecken Knoten dahinter, die uns unentwirrbar vorkommen. Die Unfähigkeit in Ruhe miteinander zu kommunizieren, Starre und Uneinsichtigkeit. Anrennen gegen Mauern. Sich nicht wertgeschätzt, nicht geliebt fühlen. Kälte in der Elterngeneration. Oft stecken Traumatisierungen auf Elternseite und übernommene Traumatisierungen in uns dahinter. Nie darüber gesprochen um sich und andere zu schützen, leben diese traumatisierenden Ereignisse doch weiter, solange sie nicht geheilt sind. Wir fühlen uns verletzlicher aus Gründen, die wir nicht kennen.

Die Epigenetik hat inzwischen nachgewiesen, dass tiefe Existenzbedrohende Ereignisse sich in unseren Genen niederschlagen und über mehrere Generationen weiter vererbt werden. So leiden die Nachkommen an Symptomen, die nicht aus ihrem Leben zu erklären sind.

Das aufzulösen, habe ich mir zur Aufgabe gemacht. Ich selbst habe meine Eltern, beides Kriegskinder, meine Mutter vertrieben, früh verloren. Wir sind im Streit auseinandergegangen und ein Unfall beendete ihr Leben bevor wir uns versöhnen konnten.

Ich habe Jahre gebraucht mit diesem Verlust, der im Unguten passierte, meinen Frieden zu machen.

Durch die intensive Beschäftigung mit transgenerationaler Weitergabe, konnte ich die Nöte meiner Mutter und meines Vaters besser verstehen und meine Liebe für sie wuchs, als mehr und mehr in mir geheilt war.

Ich wünsche mir für alle Menschen diese Brüche zu heilen und ein Zusammenfinden möglich zu machen.

Ich freue mich auf Sie.

Top